Jahresbericht 2020

In 2020 waren wieder viele Unternehmungen geplant, aber leider Corona bedingt konnte vieles nicht stattfinden.

Stattgefunden hat zum Glück noch unsere Winterwanderung am 12.01.2020 in Fellingshausen, mit der Besichtigung des Krippenweges mit anschließenden Essen in einem Fellingshäuser Restaurant.

Am 4 März trafen sich die Echten noch zu einem Heringsessen

Zum Jubiläum - 20 Jahre des Jahrgangs 1950-2000, musste die 3 Tagesfahrt nach Papenburg durch Corona wieder abgesagt werden. Ebenso die Stadtführung, Vulkaneum in Schotten, Wetzlar Rosengarten, Radtour zur Atzbacher Mühle und andere geplante Unternehmungen.

Am 28.Oktober in einem kleinen Kreis (6Personen) zum Haxenessen, in unserem Stammtisch-Restaurant "Lahngenuss" in den Räumen des Gießener Ruderclubs "Hassia" . Bis einschließlich Oktober fanden alle Stammtische statt.

Gemeinsam hoffen wir, das alle Unternehmengen in 2021 wieder stattfinden können. "Aufgeschoben ist nicht aufgehoben" 

Auch dieses Jahr wieder sind jährlich regelmäßig wiederkehrende Veranstaltungen zu erwähnen, wie das Heringsessen am Aschermittwoch im Vereinslokal und das Haxen-Essen am Oktoberstammtisch.

Die ausgefallenen Veranstaltungen sollen, wenn Corona es zulässt, im Jahr 2021 nachgeholt werden.

Jahresveranstaltungen 2021 werden auf der Homepage www.die-echten-50er.de  bekanntgegeben.
Zusätzlich wird zu allen Veranstaltungen (außer den Stammtischen) noch gesondert eingeladen.

Gerhard Schneider

 

Nachruf

Die Herren der Fünfziger-Vereinigung 1950/200 „Die Echten“ trauern um ihren Schriftführer

Dieter Bleileven

Dieter Bleileven war bis zu seinem Tod Schriftführer unserer Vereinigung.
Sein Tod nach schwerer Krankheit im Alter von 70 Jahren macht uns tief betroffen.
Er engagierte sich stets für alle Belange unserer Vereinigung. Sein freundliches und positives Wesen, sowie sein Pflichtbewusstsein werden uns fehlen.
Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie.

Wir werden Dieter ein ehrendes Andenken bewahren.

Vorstand und Mitglieder der Vereinigung 1950/2000 „Die Echten“